Toolbar-Menü
Hauptmenü
Sie sind hier: Start Quarantäne

Quarantäne, Isolation und Kontaktnachverfolgung

Positiver Corona-Fall - was nun? Hier finden Sie Informationen zu Quarantäne-Anordnungen und Kontaktnachverfolgungen.

Aktueller Hinweis:

Angesichts hoher Corona-Infektionszahlen kommen auch in Brandenburg die Gesundheitsämter an ihre Grenzen. Wir bitten alle Bürgerinnen und Bürger um Geduld. Bei Anfragen ist eine sofortige Reaktion durch das zuständige kommunale Gesundheitsamt aktuell nicht immer möglich. Bitte rechnen Sie mit einer längeren Reaktionszeit und halten Sie bitte in dieser Zeit die Vorschriften entsprechend der geltenden Verordnungen und Allgemeinverfügungen sowie die Hinweise des Robert Koch-Institutes (RKI) ein.

Positiver Corona-Fall - was nun? Hier finden Sie Informationen zu Quarantäne-Anordnungen und Kontaktnachverfolgungen.

Aktueller Hinweis:

Angesichts hoher Corona-Infektionszahlen kommen auch in Brandenburg die Gesundheitsämter an ihre Grenzen. Wir bitten alle Bürgerinnen und Bürger um Geduld. Bei Anfragen ist eine sofortige Reaktion durch das zuständige kommunale Gesundheitsamt aktuell nicht immer möglich. Bitte rechnen Sie mit einer längeren Reaktionszeit und halten Sie bitte in dieser Zeit die Vorschriften entsprechend der geltenden Verordnungen und Allgemeinverfügungen sowie die Hinweise des Robert Koch-Institutes (RKI) ein.


Was versteht man unter Quarantäne und Isolierung - und wo liegt der Unterschied?

Die Quarantäne ist eine zeitlich befristete Absonderung von Personen, bei denen der Verdacht auf eine Infektion mit dem Coronavirus SARS-CoV-2 besteht oder von Personen, die möglicherweise das Virus verbreiten können. Dabei handelt es sich meist um Kontaktpersonen von Erkrankten sowie um Reiserückkehrerinnen und -rückkehrer aus Hochrisiko- oder Virusvariantengebieten. Die Quarantäne kann sowohl behördlich angeordnet sein, als auch freiwillig erfolgen. Die Quarantäne kann sich auf einzelne Personen in deren häuslichen Bereich beschränken oder auch die Bevölkerung einer ganzen Region betreffen. Dies geschieht über die maximale Dauer der Inkubationszeit – im Falle des Coronavirus also maximal vierzehn Tage.

Die Isolierung ist eine behördlich angeordnete Maßnahme bei Erkrankten mit bestätigter SARS-CoV-2-Infektion. Je nach Schwere der Erkrankung kann diese sowohl zu Hause als auch im Krankenhaus erfolgen. Die Entlassung aus der Isolierung erfolgt nach festgelegten Kriterien. In der Regel ist dies der Fall, wenn davon auszugehen ist, dass die Person nicht mehr ansteckend ist. Isolierung (oder auch Isolation) bedeutet eine räumliche Trennung von Erkrankten zu Gesunden, die in der Regel 10 Tage beträgt. Dadurch soll die Ansteckung von Gesunden vermieden werden. Die Isolierung kann im Krankenhaus erfolgen oder – solange die Symptomatik es zulässt, zuhause.

Die Quarantäne ist eine zeitlich befristete Absonderung von Personen, bei denen der Verdacht auf eine Infektion mit dem Coronavirus SARS-CoV-2 besteht oder von Personen, die möglicherweise das Virus verbreiten können. Dabei handelt es sich meist um Kontaktpersonen von Erkrankten sowie um Reiserückkehrerinnen und -rückkehrer aus Hochrisiko- oder Virusvariantengebieten. Die Quarantäne kann sowohl behördlich angeordnet sein, als auch freiwillig erfolgen. Die Quarantäne kann sich auf einzelne Personen in deren häuslichen Bereich beschränken oder auch die Bevölkerung einer ganzen Region betreffen. Dies geschieht über die maximale Dauer der Inkubationszeit – im Falle des Coronavirus also maximal vierzehn Tage.

Die Isolierung ist eine behördlich angeordnete Maßnahme bei Erkrankten mit bestätigter SARS-CoV-2-Infektion. Je nach Schwere der Erkrankung kann diese sowohl zu Hause als auch im Krankenhaus erfolgen. Die Entlassung aus der Isolierung erfolgt nach festgelegten Kriterien. In der Regel ist dies der Fall, wenn davon auszugehen ist, dass die Person nicht mehr ansteckend ist. Isolierung (oder auch Isolation) bedeutet eine räumliche Trennung von Erkrankten zu Gesunden, die in der Regel 10 Tage beträgt. Dadurch soll die Ansteckung von Gesunden vermieden werden. Die Isolierung kann im Krankenhaus erfolgen oder – solange die Symptomatik es zulässt, zuhause.

Mehr Informationen zur Unterscheidung: Quarantäne und Isolierung


Allgemeinverfügungen der Landkreise und kreisfreien Städte

Die Anordnung einer Quarantäne ist in Deutschland im Infektionsschutzgesetz (IfSG) geregelt und wird durch die zuständige Behörde, in Brandenburg durch das örtliche Gesundheitsamt, vorgenommen.

Die Beurteilung des Ansteckungsrisikos und damit die Anordnung einer Quarantäne erfolgen im individuellen Fall durch das Gesundheitsamt. Um die Umsetzung zu vereinfachen, kann ein Landkreis oder eine kreisfreie Stadt auch eine Allgemeinverfügung mit grundsätzlichen Vorgaben zur Quarantäneanordnung von engen Kontaktpersonen, von Verdachtspersonen und von positiv auf das Coronavirus getesteten Personen erlassen.

Die Anordnung einer Quarantäne ist in Deutschland im Infektionsschutzgesetz (IfSG) geregelt und wird durch die zuständige Behörde, in Brandenburg durch das örtliche Gesundheitsamt, vorgenommen.

Die Beurteilung des Ansteckungsrisikos und damit die Anordnung einer Quarantäne erfolgen im individuellen Fall durch das Gesundheitsamt. Um die Umsetzung zu vereinfachen, kann ein Landkreis oder eine kreisfreie Stadt auch eine Allgemeinverfügung mit grundsätzlichen Vorgaben zur Quarantäneanordnung von engen Kontaktpersonen, von Verdachtspersonen und von positiv auf das Coronavirus getesteten Personen erlassen.

Barnim

Brandenburg an der Havel

Cottbus

Dahme-Spreewald

Elbe-Elster

Havelland

Märkisch-Oderland

Oberhavel

Oberspreewald-Lausitz

Oder-Spree

Ostprignitz-Ruppin

Potsdam

Potsdam-Mittelmark

Prignitz

Spree-Neiße

Teltow-Fläming

Uckermark


Robert Koch-Institut: Infografik Kontaktpersonen­nachverfolgung

Das Robert Koch-Institut (RKI) hat eine Infografik "Kontaktpersonennachverfolgungbei SARS-CoV-2-Infektionen" veröffentlicht, mit der übersichtlich die empfohlenden Schritte bei der Ermittlung von Kontaktpersonen bei einem bestätigtem COVID-19-Fall dargestellt werden.

Das Robert Koch-Institut (RKI) hat eine Infografik "Kontaktpersonennachverfolgungbei SARS-CoV-2-Infektionen" veröffentlicht, mit der übersichtlich die empfohlenden Schritte bei der Ermittlung von Kontaktpersonen bei einem bestätigtem COVID-19-Fall dargestellt werden.